«

»

Frederick-Tag – Wie ein neues Buch entsteht

frederick-tagAm Mittwoch, den 26. Oktober 2016 war Frederick-Tag und die Schülerinnen und Schüler der Wasenäckerschule durften den Kinder- und Jugendbuchautor Andreas Schwantge kennenlernen. Mit seinem Freund Walter, einer großen Handpuppe, eroberte Schwantge in Windeseile die Herzen der jungen Zuhörer. Anschließend erklärte er lebendig und eindrucksvoll, wie ein neues Buch entsteht. Von der Idee bis hin zum fertigen Buch, das man in Händen halten kann, gibt es nämlich viele kleine und große Schritte zu erledigen.

Andreas Schwantge kennt sich gut aus, schließlich hat der 64-Jährige mittlerweile 19 Bücher geschrieben, die zum Teil als Hörspiel und Comic und sogar einmal als Film umgesetzt wurden. Der vierfache Familienvater schreibt seit mehr als 30 Jahren fesselnde Bücher, von denen etliche zu Bestsellern wurden.

Und so konnte er den Kindern auch wertvolle Tipps für das eigene Schreiben von Geschichten geben.

Was Schwantges Bücher so besonders macht, ist ihre Botschaft. „In meinen Büchern  kommt immer etwas von Gott oder Jesus vor“, so der deutsche Evangelist.

Zum Schluss  stellte Schwantge  sein großes Talent, spannende Geschichten zu erzählen, unter Beweis, was ihm eine aufmerksame Hörerschaft einbrachte.

Frau Kranzusch