Zurück zu Informationen

Schulberichte

Schulberichte in Klasse 1 und 2

Zum Ende des 1. und 2. Schuljahres erhalten die Schüler/innen einen Schulbericht. Hier werden sachliche Aussagen zum Verhaltensbereich, zum Arbeitsbereich und zum Lernbereich Ihres Kindes getroffen. Der Schulbericht dient vor allem der Förderung der Schüler/innen. Er orientiert sich in erster Linie an den Möglichkeiten des einzelnen Kindes und nicht an denen anderer Kinder und deren Leistungen.

Verhalten:

Hier wird z.B. beschrieben, wie das Kind mit seinen Mitschüler/innen und Lehrer/innen umgeht, wie es sich in Konfliktfällen verhält, ob es sich an die Schul- und Klassenregeln halten kann oder wie es Schulmaterialien behandelt.

Arbeiten:

Dieser Bereich beschreibt z.B. Auffassungsgabe, Konzentrationsfähigkeit, Selbstständigkeit und Sorgfalt des Kindes. Es wird beschrieben, ob es sich aktiv und ausdauernd am Unterricht beteiligt, ob es Hilfe von anderen annimmt und wie gewissenhaft es seine Hausaufgaben erledigt.

Lernen:

Hier werden Aussagen zu den einzelnen Fachbereichen gemacht. Am Ende des Schulberichts in Klasse 2 erhält das Kind Noten in Deutsch und Mathematik (ganze Noten).

Im Februar finden in Klasse 2 ausführliche Lernstandsgespräche mit der Klassenlehrerin und – falls gewünscht – mit den Fachlehrer/innen statt. Ob das Kind bei diesem Gespräch teilnehmen kann, entscheidet die jeweilige Lehrerin.