«

»

Einschulungsfeier am 15. September 2016

Am Donnerstag, den 15.09.2016, durften wir unsere neuen Erstklässler in der Schule willkommen heißen.

Nach dem Gottesdienst trafen nach und nach die neuen Schülerinnen und Schüler  mit ihren Eltern, Verwandten und Freunden ein.

Zur Begrüßung sangen alle Schüler der Klassen 2-4 für die Gäste das Schullied „Bravo Bravissimo“. Über dieses herzlichen Willkommen freuten sich alle besonders.

Anschließend begrüßte die Schulleiterin Barbara Kary alle Gäste und stellte die Schulgemeinschaft mit Lehrerinnen und Kindern, Frau Menyhert die Sekretärin, die Schulsozialarbeiterin Frau Knecht, sowie den Hausmeister Herrn Raczek vor und führte gleich in den nächsten Programmpunkt.

Die vierte Klasse hatte das Buch „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“ in ein Theaterstück umgeschrieben, welches sie nun vorspielten.

In diesem Stück möchte ein Löwe, der nicht schreiben kann, seiner Angebeteten einen Brief schreiben und bittet, leider sehr unhöflich, die anderen Tiere einen Brief für ihn zu schreiben. Diese Briefe sind jedoch nie zu seiner Zufriedenheit. Zum Schluss bemerkt ihn die Löwin doch und beginnt, ihm Schreiben und Lesen beizubringen.

Der Anfang und das Ende des Theaterstückes wurden musikalisch umrahmt, zum Schluss konnten die Gäste bereits etwas mitsingen.

Es war ein rundherum gelungenes und witziges Theaterstück.

Frau Kary richtete ein paar Worte an die Kinder und Eltern und stellte die Arbeit des Fördervereins vor. Danach las Frau Rothenburg die Namen der Kinder  ihrer Klasse vor um mit ihnen zur ersten Schulstunde ins Klassenzimmer zu gehen.

Die Lehrerinnen der Lerngruppen, Frau Werner, Frau Ower, Frau Kranzusch und Frau Grimm riefen ebenfalls ihre Erstklässler zu sich, um sie mit in die Klasse zu nehmen.

Während der ersten Unterrichtsstunde der 1. Klässler  konnten sich die Eltern und Verwandten an Kaffee und Kuchen stärken. Eltern der Klasse 2 und der Lerngruppe b hatten ein „Elterncafe´“ mit sehr leckerem Kuchen im Foyer aufgebaut.

Gegen 11.20 Uhr durften die Eltern ihre Kinder wieder Empfangen.

Viele nutzen hier die Gelegenheit sich die Klassenzimmer anzusehen anzusehen und Fotos zu machen.

(Frau Rothenburg)