Unser neugestalteter Schulhofbereich

Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt gemeinsam mit der Kia Motors Deutschland GmbH im Rahmen seiner Spielplatz-Initiative die Wasenäckerschule mit 5.000 Euro. Im Rahmen dieser Initiative werden deutschlandweit Projekte gefördert, die einen Spielraum sanieren, ergänzen oder neugestalten. Dazu zählen neben klassischen Spielplätzen auch die öffentlichen Außenanlagen von Jugendfarmen, Freizeittreffs oder Familienzentren, Abenteuerspielplätzen, Sportvereinen, Skateparks oder Jugendtreffs sowie Kitaaußenanlagen oder Schulhöfe, sofern sie frei zugänglich sind. 

Das Geld wurde für die Neugestaltung des bislang trostlosen und ungenutzten Schulhofteils zwischen Schule und Hort genutzt.
Ein Baumstammpfad zum Klettern und Toben und ein von den Schülerinnen und Schülern gestalteter und befüllter Barfuß-Sinnespfad verschönern nun den Schulhof. Auch unser Wasenäckerbaum hat nun inmitten des Sinnespfads einen neuen Platz erhalten.
Am 22. Oktober wurde dem neuen Schulhofteil der letzte Schliff verliehen. Zahlreiche Eltern und Kinder, Hortbetreuer*innen, Lehrerinnen und die Schulsozialarbeiterin der Schule haben sich am Freitagnachmittag bei strahlender Herbstsonne Zeit genommen und halfen voller Tatendrang mit.
Ausgerüstet mit Hacken, Scheren und Schaufeln, gestalteten die fleißigen Helfer*innen ein Kräuter- und Duftbeet um den Sinnespfad. Viele kreative Kinderhände bemalten Steine, um die vielen Kräuter bestimmen zu können. Die verwilderten Hochbeete neben dem Hort wurden vom Unkraut befreit und mit frischer Erde befüllt und sind nun bereit, von den Kindern im Frühjahr besät zu werden. Zudem wurden Gräser gepflanzt, die das großartige Gesamtbild, das der neue Schulhof abgibt, abrunden.
Nach getaner Arbeit durften die Kinder (und auch Erwachsenen) den Barfuß-Pfad einweihen und mit allen Sinnen die gesammelten Materialien der Lerngruppen unter den Füßen spüren. Auch die verschiedenen Kräuter durften natürlich erschnuppert werden.

 

Ein großer Dank gilt den zahlreichen Eltern, die sich die Zeit genommen haben, den Schulhof ein Stückchen schöner zu machen, dem Deutschen Kinderhilfswerk für die großzügige Geldgabe und dem Förderverein, der uns den fehlenden Restbetrag von knapp 5.000 € zugesteuert hat.
Die Kinder der Wasenäckerschule, das Hort- und Schulteam freuen sich riesig über die Bereicherung auf dem Schulhof.  

FREDERIK-TAG AN DER WASENÄCKERSCHULE

Am 25.10.2021 war Frederik-Tag an unserer Schule. Alle aus unserer Schule haben sich schon sehr auf den Tag gefreut.

Der Herr Oberbürgermeister Christof Bolay war bei uns an der Schule. Er hat uns aus dem Buch „Schule der magischen Tiere“ vorgelesen. Alle fanden das Buch sehr spannend. Am besten war die Stelle, als sich die magischen Tiere aufgeteilt haben und eine Wölfin entdeckten.

Herr Bolay las, auf Empfehlung seines Sohnes, die Mitte des Buches vor. Diese war am spannendsten!

Ganze drei Kapitel hat uns Herr Bolay vorgelesen. Über das Buch gibt es auch schon einen Film „Schule der magischen Tiere“.

Am Ende haben wir noch mit Herrn Christof Bolay ein Bild gemacht.

Wir empfehlen euch dieses Buch sehr!

Eure: Lemar und Thea aus der Lerngruppe F

Käfer und Co. endlich mal wieder an der Wasenäckerschule

Am Donnerstag, den 7. 10.2021 war es endlich einmal wieder soweit: Im Foyer wurde ein Stück des Mitmach-Musicals „Käfer und Co.“ aufgeführt. Es erzählte die bewegende Geschichte vom Außenseiter Uwe, einem Weberknecht. Er wollte doch so gerne auch einmal im Mittelpunkt stehen. Jedoch drehte sich alles immer nur um die Biene Babsi und ihre Bande.  Diese ärgerte Uwe und machte sich ständig über ihn lustig. Ganz unerwartet rettete Uwe mit seiner Blätterplane genau denen das Leben, die ihn so unmöglich behandelt hatten. Für Insekten ist nämlich ein Gewitter keine Kleinigkeit. Uwe war also zum Schluss doch der Held und die anderen konnten seine Stärken entdecken. Uwes spannende Geschichte wurde von Anfang an unter Beteiligung des Publikums erzählt. So wurden manche kleinen Zuschauer*innen prompt zu Schauspieler*innen und in tollen Kostümen zu Insekten. Aber auch wer weniger mutig war, konnte mitrappen, mitsingen oder Bewegungen und Geräusche zum Besten geben. Frank der Waldschrat hatte die Kinder alle von Anfang bis zum Ende mit fetzigen aber auch ruhigen und ernsten Liedern in seinen Bann gezogen. Ein mitreißendes Theaterstück, das aber nicht nur Spaß machte, sondern auch ermutigend war – denn „bei uns bist du richtig, bei uns bist du wichtig“.

Digitaler Elternabend – Schulsozialarbeit in Kooperation mit Friz Ostfildern

In der vergangenen Woche fand unser digitaler Elternabend online statt.

Nach einem kurzen Videoinput durch Clemens Beisel wurde erzählt, gefragt und diskutiert. Kurz: Wir freuen uns, dass wir Ihr Interesse geweckt haben und einige Ihrer Anliegen gemeinsam klären konnten! Die Darstellungen von Herrn Beisel veranschaulichen Ihnen, wie Sie Ihre Kinder beim Heranwachsen mit Medien

 unterstützen können. Sie finden in den Beiträgen praktische Tipps und Anleitungen sowie pädagogische Kniffe, die es 

Ihnen ermöglichen, Ihre Kinder im Umgang mit Smartphone und Co. gut zu begleiten.

Ihre Zugangsdaten, mit denen Sie auf die Videos, Arbeitsmaterialien und Handouts zugreifen können wurden Ihnen in einem Elternbrief per mail mitgeteilt. Sie bekommen sie auch jederzeit bei der Schulsozialarbeit.

Übersicht der Einheiten:

  1. Ein Blick auf die eigene Mediennutzung
  2. Mein Kind bekommt ein Smartphone
  3. WhatsApp
  4. Instagram und TikTok
  5. Snapchat
  6. Gaming
  7. Gesunder Umgang mit dem Handy
  8. YouTube und YouTube Kids
  9. Experteninterview Thomas Feibel – Gaming
  10. Experteninterview Steffen Heil: Medienerziehung im Vorschulalter
  11. Experteninterview Michelle Gänswein – kreative Beschäftigungsideen
  12. Experteninterview Michelle Gänswein – fünf Apps und eine Internetseite für Kinder
  13. Experteninterview Dipl. Psychologe Stephan Pitten – Medienabhängigkeit
  14. Experteninterview Dipl. Psychologe Stephan Pitten – Pornographie in Sozialen Medien


Diese Version des Digitalen Elternabends steht Ihnen noch bis zum 31.12.21 kostenlos zur Verfügung.

 

Einschulungsfeier am 16.9.2021

Jeder fängt mal an: Eichörnchen Neo macht Mut

Aufregung, Vorfreude und emsiges Treiben konnte man am Morgen des 16. Septembers 2021 in der Wasenäckerschule beobachten. Nicht nur die … neuen ErstklässlerInnen hatten diesen Tag voller Spannung erwartet, sondern auch alle Lehrerinnen und Schüler*innen alles liebevoll für den großen Tag vorbereitet. So fanden sich die ABC-Schützen um 10.00 Uhr mit ihren Eltern im Foyer zur Einschulungsfeier ein. Dort hieß sie Frau Grimm, die kommissarische Schulleitung, herzlich willkommen. Voller Begeisterung verfolgten die kleinen ZuschauerInnen danach das Theaterstück „Der erste Schultag“, welches Frau Kranzusch und Frau Hetterich mit den Lerngruppen E und H einstudiert hatten. Die kleinen Schauspieler*innen präsentierten die lehrreiche Geschichte vom Eichhörnchen Neo, das seiner Einschulung in die Waldschule mit Bauchgrummeln entgegensah. Neo konnte nämlich weder so gut schwimmen wie die Ente, noch hatte das Eichhörnchen so raffinierte Stacheln wie der Igel.

Aber Neo merkte schnell, dass auch in ihm Talente steckten. Und das Beste:  Mit Ente, Eule, Igel und Bär hatte er echte Freunde an seiner Seite. In Form von Liedern und Raps gaben die Kinder den Neulingen wichtige Botschaften mit auf den Weg: „Keiner muss hier alles können, jeder fängt mal an. Lernen soll doch Freude machen, denkt daran!“ Die gelungene Aufführung erntete großen Applaus. So machte das kleine Eichhörnchen den Kindern Mut – von Bauchgrummeln war da bestimmt keine Spur mehr! Voller Zuversicht schlossen sich die Kinder ihren Klassenlehrerinnen Frau Schmidt, Frau Grimm, Frau Schilling und Frau Werner an, um endlich ihre erste richtige Unterrichtstunde zu erleben. In dieser Zeit stellte Frau Rothenburg den Eltern noch einige am Schulleben beteiligte Personen vor, wie zum Beispiel Hausmeister, Schulsozialarbeit, Sekretärin und FSJler. Aber auch Elternbeirat und Förderverein waren präsent. Im Anschluss konnte man sich bei Kuchen und Getränken austauschen und am Bücherstand stöbern, der mit Unterstützung der Buchhandlung Straub entstanden war. Nachdem die stolzen Ertklässler*innen  den Unterricht beendet hatten, konnte dieser unvergessliche erste Schultag noch bei einer Fotoaktion festgehalten werden.

Ein besonderer Dank gilt dem Team des Fördervereins und dem Elternbeirat, sowie allen Helfern und Kuchenbäckern, die zum Gelingen einer tollen Einschulungsfeier beigetragen haben.

Informationen am 24.09.2021

Liebe Eltern unserer Wasenäckerschule,            

nun ist das Schuljahr schon ein paar Tage alt und ich hoffe, Sie und Ihre Kinder hatten einen guten Start mit viel Gesundheit und Elan, mit echter Vorfreude auf das, was uns in diesem Schuljahr alles erwartet. 

Nachfolgend ein paar aktuelle Informationen mit der Bitte um Beachtung:

Nach den Vorgaben des Landes müssen wir, d.h. Sie als Eltern, ab kommendem Montag, dem 27. September DREI Schnelltests pro Woche bei den Kindern (soweit nicht genesen oder geimpft) durchführen.  Testen Sie bitte Ihr Kind montags, mittwochs und freitags vor Schulbeginn. Die Kinder zeigen uns an diesen 3 Tagen auf dem Pausenhof am jeweiligen Sammelplatz die vollständig ausgefüllte Bescheinigung. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit, ohne die wir als Schule nicht wie erhofft arbeiten könnten.

Des Weiteren bitten wir Sie zu beachten, dass an der Schule, d.h. auch bei den Elternabenden, die 3G-Regel gilt: Laut Corona-Verordnung für Schulen in Baden-Württemberg heißt es dort: 

„Gemäß den aktuellen Regelungen[1] ist der Zutritt zur Schule nur für in Bezug auf COVID-19 getestete, genesene oder geimpfte Personen gestattet. Wir werden daher bis auf weiteres bei jeder Veranstaltung eine Anwesenheitsliste führen, auf der jeder Besucher mit seiner Unterschrift bestätigt, dass er entweder getestet, genesen oder geimpft ist. Diese Listen werden vier Wochen nach der jeweiligen Veranstaltung datenschutzkonform vernichtet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir als Schule für Besucher keine Tests vorhalten können.“

Ausgenommen von der sogenannten 3G-Regel sind nur kurzzeitige Besuche, z. B. um ein erkranktes Kind von der Schule abzuholen.   

Darüber hinaus weisen wir nochmals darauf hin, dass im gesamten Schulhaus die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Mund- und Nasenmaske besteht.  

Vom 06. bis zum 14.Oktober legen wir wieder alle liegengebliebenen Dinge wie Schuhe, Jacken, Trinkflaschen etc. im hinteren Bereich des Foyers aus, so dass Sie vor oder nach dem Elternabend durchschauen können, was Ihnen bekannt vorkommt. Was nicht abgeholt ist, wird gemeinnützigen Zwecken zugeführt.

Herzliche Grüße und bleiben Sie behütet,

Damaris Grimm

-Kommissarische Schulleiterin-

Informationen zum Beginn des Schuljahres 21/22

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

wir hoffen, Sie hatten erholsame Ferientage. Wir freuen uns sehr auf das kommende Schuljahr! Die Vorbereitungen laufen schon. Nachfolgend haben wir für Sie aktuellen Informationen zusammengestellt.

Liebe Kinder, wir wünschen Dir einen guten Start! Wir freuen uns Dich nächste Woche wieder an der Schule zu begrüßen!

 

Sind Sie bzw. ist Ihr Kind ein Reiserückkehrer?

 

Wenn ja, bitten wir Sie nachfolgende Informationen vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg zu beachten: „Merkblatt für Reiserückkehrer“:

 

Wann startet der Unterricht für die Kinder der Stufe 2 – 4?

 

Der erste Schultag für Ihre Kinder der Stufen 2 – 4 ist der Montag, 13. 09.21. Es findet um 8:30 Uhr ein Schuljahresbeginn-Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Scharnhausen statt – Herzliche Einladung! Der Unterricht an der Schule beginnt um 9:30 Uhr und endet um 12:15 Uhr.

Besteht weiterhin Testpflicht?

Ja, die Testpflicht bleibt weiterhin bestehen. Bei uns ist das wie bisher am Montag und Donnerstag der Fall. Den Test für den Montag haben die Kinder bereits vor den Ferien erhalten.

Sie müssen die Testdurchführungen auf dem bisher bekannten Formular unterschreiben:
Corona Selbsttestung Bescheinigung der Eltern
. Kinder, die nicht getestet wurden, werden abgesondert und müssen von den Eltern sofort abgeholt werden.  

Befreit von der Testpflicht sind Kinder und Mitarbeiter/innen, welche in den vergangenen 6 Monaten positiv auf Covid-19 getestet wurden, bzw. einen vollen Impfschutz vorweisen können. Den Nachweis legen Sie bitte in die Postmappe. 

Ab dem 27.09.21 bis zu den Herbstferien (d.h. bis  zum 29.10.21) muss dreimal in der Woche getestet werden: Montag, Mittwoch und Freitag.

Maskenpflicht in der Grundschule?

 

Es besteht bis auf Weiteres auch im Unterricht Maskenpflicht. Keine Maskenpflicht besteht in der Hofpause und beim Essen und Trinken. 
Bitte denken Sie daran, Ihrem  Kind Ersatzmasken mitzugeben.

Wann startet der Unterricht für die Erstklässler?

 

Für unsere neuen Erstklässler beginnt die Schulzeit am Donnerstag, dem 16. 09.21. Es findet um 8:30 Uhr ein Gottesdienst zur Einschulung in der evangelischen Kirche in Scharnhausen für die Familienangehörigen statt – Herzliche Einladung!

Die Schulaufnahmefeier im Foyer unserer Schule beginnt um 10:00 Uhr. Die Teilnahme an der Schuleingangsfeier ist für die Erstklässler nur mit Nachweis eines negativen Testergebnisses möglich (max. 48 Stunden alter PCR-Test oder max. 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest). Den Antigen-Schnelltest  erhalten Sie, liebe Eltern, am  ersten Elternabend (Dienstag, 14.09.21 um 19:00 Uhr).
Wieviel Personen dürfen an der Schulaufnahmefeier teilnehmen? Unser Richtwert lautet 2 Personen pro Familie + ggf. Geschwisterkinder.

Für alle anderen Teilnehmenden der Schuleingangsfeier gilt die 3G-Regel (Getestet – Geimpft – Genesen). Ebenso besteht die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.

Was ist zu tun, wenn ein positiver SARS-CoV-2 Test vorliegt?

  • Ist der Schnelltest positiv, müssen Sie als Eltern bzw. erziehungsberechtigte Personen sofort die Schulleitung informieren, d.h. im Sekretariat anrufen.
  • Des Weiteren müssen Sie einen PCR-Test veranlassen. Bitte wenden Sie sich dafür an Ihren Kinder- und Jugendarzt.
  • Alle Kontaktpersonen, also alle Kinder und Lehrkräfte dieser Lerngruppe müssen am nächsten Schultag einen Schnelltest durchführen.
  • Die Lerngruppe, in der ein Kind einen positiven SARS-CoV-2-Test hatte, wird für fünf Tage nur in diesem Lerngruppenverband unterrichtet. 
  • Sport in dieser betroffenen Lerngruppe findet in dieser Zeit nur noch kontaktarm statt.

 

Die veränderte Corona-Schulverordnung können Sie hier nachlesen: https://km-bw.de/CoronaVO+Schule

Wir wünschen den Kindern und Ihnen allen einen guten Start in ein ereignisreiches
Schuljahr mit bester Gesundheit für alle.

Zeitung in der Schule

Die Lerngruppen A und B nahmen im April am Projekt „Zeitung in der Schule“ der Eßlinger Zeitung teil. Trotz des Wechselunterrichtes bekamen die Kinder vier Wochen lang täglich die Eßlinger Zeitung. Das brachte viel Spaß und Abwechslung. Den Höhepunkt bot ohne Zweifel das Treffen mit einem Redakteur. Wegen Corona konnte dies nur online stattfinden – diese Tatsache hielt die Kinder aber nicht davon ab, neugierig ihre Fragen zu stellen.

Das Projekt hat mir gefallen. Ich habe neue Begriffe gelernt. Es hat mir auch gefallen, die  Zeitung zu lesen, in der Schule zu holen und die Arbeitsblätter zu bearbeiten. Es war sowohl schwere als auch leichte Aufgaben. Der Reporter erzählte uns, was er macht und es war voll spannend. Ich las auch den Kinderartikel und die Witze.

Aistis

Wie war das Zeitungsprojekt?

Ich habe gelernt, dass in einer Zeitung immer etwas für alle drin ist. Und dass es überhaupt Reporter gibt, sowie Fotografen…. Die extra bei der Zeitung arbeiten. Der Vorteil ist, dass man in der Früh rauskommt, um die Zeitung abzuholen, natürlich ist man dann später mit den Hausaufgaben fertig. Wir konnten über ca. zwei Wochen lang uns kostenlos Zeitung abholen und mussten den Kinderartikel lesen. Wir durften auch noch Kreuzworträtsel machen sowie Sudokus. Eine Zeitung braucht richtig viel Aufwand. Zuerst muss der Fotograf etwas Wichtiges oder etwas Interessantes fotografieren. Danach muss ein Artikel geschrieben werden.

Johanna

Meeting mit dem Redakteur

Es war am Montag den 26.4.2021. Die Lerngruppe A hatte ein Meeting, aber kein gewöhnliches. Es war ein besonderer Gast da, Alexander Maier. Er ist Redakteur von der Eßlinger Zeitung. Unsere Deutschlehrerin Frau Göckler beschäftigte sich mit der ganzen Klasse mit dem Thema „Zeitung“. Und die Kinder wollten wissen wie es im Leben eines Redakteurs so ist. Wegen Corona konnte der Redakteur leider nicht in die Schule kommen. Um 9.00Uhr ging es los. Jede/r stellte seine oder ihre Fragen. Herr Maier beantwortete die Fragen sehr gut. Wir erfuhren, dass er in vielen Ländern, wie USA, Frankreich, Polen für seinen Job war. Er hat viele berühmte Leute getroffen, wie zum Beispiel……. Unsere Klasse hat über den Beruf eines Redakteurs viel gelernt und dankt ihm sehr, dass er sich Zeit genommen hat.

Laura W.

Fleißige Lese- und Knobelstars gibt es bei uns an der Schule!

Trotz des besonderen Schuljahres aufgrund der Corona-Pandemie fanden die beiden Wettbewerbe statt: Der Lese-Wettbewerb Antolin und der Mathematik-Wettbewerb Känguru.

Bei den Antolin-Wochen, die vom 22.03. 2021 bis 24.04.2021 stattfanden, haben ganz viele Schüler unserer Schule mitgemacht. Von der 1. bis zur 4. Klasse können altersangemessene Bücher gelesen werden. Nachdem ein Buch fertig gelesen wurde gibt es dazu mit Hilfe eines Online-Programms (www.antolin.de) die Möglichkeit sein Leseverständnis zu überprüfen d.h. die Kinder beantworten Fragen zum Inhalt. Für jede richtige Antwort gibt es Punkte: Pro Buch werden 30 bis 60 Punkte vergeben. Bei einer falschen Antwort gibt es auch Minuspunkte.

Unsere Kinder waren wirklich fleißige Leser. Die Schüler der Stufen 2 bis 4  haben insgesamt 22 000 Lesepunkte erzielt. 

Bei dem Mathematik-Wettbewerb Känguru steht die Begeisterung für die Mathematik im Vordergrund. Bei diesem laden Multiple-Choice Fragen – die auf Arbeitsblättern abgedruckt sind – zum Knobeln ein.  Dieser alljährliche Wettbewerb, der seinen Ursprung bereits im Jahr 1978 hat – und wie es der Name erahnen lässt – in Australien hatte, macht einfach Spaß! 

Eine coronakonforme Preisverleihung fand am 18.06.2021 bei schönsten Wetter auf dem Schulhof statt. Frau Kessler von der Bücherei „Eule“ und unsere kommissarische Schulleiterin, Frau Grimm, übergaben den erfolgreichsten Kindern die Buchpreise und Urkunden.

Herzlichen Dank an alle fleißigen Lese- und Knobelstars – Ihr seid spitze!

Wir freuen uns bereits auf die Wettbewerbe im nächsten Schuljahr!

„Bau dir deine Welt“ – Schüler nehmen am Wettbewerb „jugend creativ“ teil

Auch in diesem besonderen Schuljahr 2020/21 haben wieder viele Schülerinnen und Schüler am Malwettbewerb „jugend creativ“ der Scharnhauser Volksbank teilgenommen. 47 ideenreiche Werke zum Thema „Bau dir deine Welt“ wurden eingereicht. Vom Wohnhaus auf dem Wasser und einer eigenen Insel oder einem gemütlichen Haus inmitten wunderschöner Natur bis hin zum Spielplatzhaus mit Riesenrutsche. 2 der Bilder haben es sogar in die Bundesjury geschafft. Hier seht ihr einige der Gewinnerbilder…