Ein Interkomprehensionsexperiment…ein was?

Gerne nehme ich hier die Gelegenheit wahr und berichte von meinem Interkomprehensionsexperiment, welches ich am 12.06.2018 in der LG a Stufe 4 der Wasenäckerschule durchführen durfte.
Ich studiere Lehramt an Grundschulen an der Pädagogischen Hochschule in Weingarten und führte daher das Experiment für meine Wissenschaftliche Hausarbeit zur ersten Staatsexamensprüfung im Fach Englisch durch.
Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler zu Sprachdetektiven und untersuchten einen ihnen kurzen unbekannten Text in schwedischer Sprache. Mit großer Begeisterung bezogen sie ihre eigenen Sprachkenntnisse und Sprachlernerfahrungen mit ein. Die Brückensprachen Deutsch und Englisch sowie die allseits bekannte Geschichte der Pippi Langstrumpf halfen ihnen, viele der unbekannten Wörter zu verstehen.
Die Interkomprehension ist ein mehrsprachigkeitsdidaktischer Ansatz, bei dem es um das Erkennen von nahverwandten Sprachen geht. Dies hat das Experiment nahegelegt, das ich dazu eigens auf Basis der sogenannten EuroComGerm-Methode grundschulbezogen entworfen habe. Diese Methode stellt im Rahmen der sprachenpolitischen Diskussionen der Europäischen Union ein Verfahren dar, den Europäern interlingual und interkulturell Mehrsprachigkeit zu vermitteln.

C. Link

Interaktive Werkstattausstellung am 17.5.2018

 

Der Chor der Wasenäckerschule sorgte für einen gelungenen Anfang, als sich die Eltern, Kinder und weitere Gäste im Eingangsbereich der Wasenäckerschule einfanden. Mit ihrem Boogie-Woogie Lied und den passenden Bewegungen sorgten die Chorkinder gleich zu Beginn für eine spritzig lockere Atmosphäre.
Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin, Frau Kary, konnten die Besucherinnen und Besucher sich über die verschiedenen Werkstätten informieren.
Es wurden Ausschnitte ihrer Arbeit an Stellwänden präsentiert. Dabei hatten die Kinder die Möglichkeit, sich mit den entsprechenden Themen durch kleine Aktionen auseinanderzusetzen.

Beispielsweise wurde bei der 1. Hilfe-Werkstatt das Anbringen von Fingerkuppenpflastern geübt.
Lesezeichen auf Papyrus mit originalen Hieroglyphen konnten bei der Werkstatt „Entstehung der Schrift“ hergestellt werden. Des Weiteren gab es eine Werkstatt „Die Zeit steht niemals still“, „Scharnhausen“, „Auf dem Bauernhof“, „Von der Raupe zum Schmetterling“ und „Kinder hier und anderswo“.

Den Höhepunkt bildete allerdings der Kleidertausch: In der Werkstatt „Wo kommt unsere Kleidung her?“ wurde der lange Weg unserer Anziehsachen besprochen. Als Alternative zum Kauf wurde der Tausch angeregt. Die Kinder hatten im Laufe der Woche vier Kleidungsstücke mitgebracht und durften sich dafür drei Kleidungsstücke aussuchen. Für die Anprobe dafür wurden extra „Umkleidekabinen“ aufgestellt. Mit glänzenden Augen zeigten dann einige Kinder ihre selbst ausgewählten „neuen“ Errungenschaften ihren Eltern und Klassenkameraden. Die übrig gebliebenen Kleidungsstücke wurden dann einem caritativen Zweck zugeführt.

Für das leibliche Wohl spendeten Eltern leckere Kuchen, es gab Brezeln und Getränke.
Alles wurde auf Spendenbasis verkauft. Der Erlös mit der stolzen Summe von 440 € ist für den Förderverein der Schule und kommt somit in Form von Unterstützung von Projekten jedem Kind zu Gute.

Herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt haben, ganz besonders an die, die auch für uns gebacken und vor Ort geholfen haben. Es war ein gelungener Abend, der allen viel Freude gemacht hat.

Fr. Werner

An meinem Fahrrad ist alles dran …

Wie jedes Jahr wird für die Schüler der vierten Klassen die Fahrradprüfung angeboten. Ziel ist es, den Kindern die Verkehrsregeln nahe zu bringen und sie zu verantwortungsvollen Verkehrsteilnehmern zu machen.
Schon Wochen vor der praktischen Fahrradprüfung hatten die Kinder für die schriftliche Radfahrprüfung geübt.
Besonders aufregend war die Phase der praktischen Erprobung auf dem Verkehrsschulgelände der Polizei in Esslingen. Herr Sagner und Herr Wagner, zwei freundliche Polizisten, zeigten den Kindern viele Übungen, wie sie sich sicher mit und auf dem Fahrrad im Verkehr bewegen können. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf langsames, einhändiges und konzentriertes Fahren gelegt. Intensiv geübt wurde das Anfahren, Abbiegen, auf Gegenverkehr achten, Verhalten an Kreuzungen, Umdrehen und rechtzeitiges Handzeichen geben. Das war für viele Kinder ganz schön schwer. Aber Übung macht den Meister!
Am Donnerstag, dem 3.05.2018 war es dann soweit, der praktische Prüfungstag war da. In Kleingruppen mussten alle den Polizeibeamten zeigen, was sie gelernt hatten. Auch das Wetter meinte es an diesem Tage gut mit uns und so hatten wir viel Spaß miteinander. Am Ende bekam sogar noch jeder einen Ausweis und einige gute Tipps mit auf den Weg.
Die Wasenäckerschule gratuliert allen Kindern, die an der Radfahrprüfung teilgenommen haben ganz herzlich und wünscht allzeit eine gute Fahrt.

Fr. Jung

Herzliche Einladung zum Vortrag „Lernen lernen“

Wir laden Sie alle ganz herzlich zum spannenden Vortrag „Lernen lernen“ ein und zwar am

Montag, 4. Juni 2018 um 19.30 Uhr

Unser erfahrener Lerncoach zeigt Eltern unter anderem auf, welche Faktoren das Lernen der Kinder beeinflussen und wie Sie Ihre Kinder dabei effektiv unterstützen können. Mit einfachen Tipps und Techniken für unterschiedliche Lerntypen können Kinder dauerhaft zum bestmöglichen Lernerfolg geführt werden.

Konkret behandelt der Vortrag folgende Bereiche:
Lernmethodik: Die richtigen Techniken und Lernmethoden für Ihr Kind
Motivation: Praktische Tipps zur Überwindung von „Null-Bock-Phasen“
Lerntypen: Wie Kinder lernen und welchem Lerntyp Ihr Kind entspricht
Kommunikation: Eltern und Kind – gemeinsames Lernen ohne Streit
Hausaufgaben: Wie Sie Ihrem Kind helfen können, schnell und effizient zu arbeiten

Die kostenlose Vortragsreihe „Das Lernen lernen“ findet deutschlandweit an teilnehmenden Schulen statt und wird vom gemeinnützigen LVB Lernen e. V. angeboten.
Mehr Informationen über unsere Referenten, den Verein und den Vortrag finden Sie unter
www.lvb-lernen.de.
Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freut sich Barbara Kary und die Lehrerinnen.

Einladung zur interaktiven Werkstatt-Ausstellung am kommenden Donnerstag, 17.05.18

Ganz herzlich laden wir Sie zur interaktiven Werkstatt-Ausstellung ein.

Diese findet statt am Donnerstag, 17. Mai, um 17 Uhr.

Wir möchten Ihnen gerne alle Ergebnisse, Produkte, Abläufe, die in den Werkstattwochen entstanden sind, in einer kleinen Ausstellung präsentieren.

Fürs leibliche Wohl gibt es Butterbrezeln und Kuchen sowie kalte Getränke.

Falls Sie sich mit einer Kuchenspende beteiligen wollen oder beim Verkauf helfen können, melden Sie sich bitte im Sekretariat.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bericht vom Klassenzimmerlabor –
Projekttage mit Hr. Dr. Laternser

In den letzten Wochen bekamen die Zweit-, Dritt- und Viertklässler Besuch von Herrn Dr.rer.nat Laternser, der unseren Musiksaal immer wieder in ein Labor verwandelte und dafür jeweils umfangreiche Ausrüstung mitbrachte.
Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 2 wurden zu Duft-Forschern. Sie führten Geruchsproben durch, es wurde gemörsert, abgemessen, gefiltert und am Ende durfte jedes Kind ein eigenes Fläschchen Parfüm mit nach Hause nehmen. Auch alle anderen Personen im Schulhaus erfreuten sich an diesem Tag am herrlichen Lavendelduft, der durch das Gebäude zog.
Den Kindern der Jahrgangsstufe 3 wurde regelrecht heiß, denn sie wurden zu Feuer-Forschern. Sie lernten die Voraussetzungen und Vorgänge bei der Verbrennung und testeten die Brennbarkeit verschiedener Stoffe. Fasziniert beobachteten alle, was passiert, wenn man ein Gummibärchen anzündet. Natürlich wurden auch verschiedene Löschmethoden besprochen und ausprobiert.
Die Kinder der Jahrgangsstufe 4 wurden zu Strom-Forschern. Sie führten Versuche zur Leitfähigkeit verschiedener Stoffe durch, bauten einen Stromkreis und kannten am Ende den Unterschied zwischen Reihenschaltung und Parallelschaltung.
Neben der jeweiligen Ausrüstung lernten die Kinder natürlich auch die dazugehörigen Fachbegriffe sowie die Sicherheitsvorschriften für ihr Labor (Schutzbrille, Haare zusammenbinden etc). Alle Beteiligten hatten viel Freude und haben eine Menge gelernt an diesen Tagen – ein herzliches Dankeschön an Herrn Laternser!!

Frau Schmidt

Schulanmeldung der zukünftigen 1. Klässler am Donnerstag, 15. März 2018

Die Schulanmeldung für die zukünftigen Erstklässler findet statt am:

Donnerstag, 15. März 2018 im Sekretariat (1. OG, Zimmer 14)

Die betroffenen Familien erhielten bereits einen Brief mit einer Ihr zugeteilten Uhrzeit.

 Bitte kommen Sie -als Eltern bzw. Elternteil- zu diesem Zeitpunkt mit Ihrem Kind und folgenden Unterlagen in die Schule:

• Familienstammbuch oder Geburtsurkunde
• Bescheinigung über die Teilnahme an der Einschulungsuntersuchung vom Gesundheitsamt
• Ausgefülltes Schulanmeldeformular
    (Dieses haben Sie bereits mit dem Einladungsschreiben erhalten.)

Ganz herzlich laden wir Sie auch zum Wasenäcker-Cafe ein:
Die Eltern der Klasse 3 bieten Kuchen und Brezeln mit Getränken an
.
Der Erlös kommt der Klassenkasse zugute.

Wir freuen uns Sie kennen zu lernen.

Weihnachten – Jahreswechsel 2017-2018

Zum Jahresende möchten wir, das Kollegium der Wasenäckerschule, Ihnen ganz herzlich für die vielfältigen Unterstützungen danken, die wir bei allen Aktionen und Veranstaltungen in diesem Jahr von Ihnen erhalten haben.

Am Donnerstag, 21. Dezember 2017 findet um 8.30 Uhr in der evangelischen Kirche ein ökumenischer Gottesdienst statt, zu dem wir auch alle Eltern recht herzlich einladen.
SchülerInnen, die aus religiösen Gründen nicht am Gottesdienst teilnehmen, können entweder zur 3. Stunde (9.30 Uhr) kommen oder werden ab 8.45 Uhr in der Schule betreut.

Nach den Weihnachtsferien beginnt der Unterricht am Montag, 8. Januar 2018 nach Stundenplan.

Wir wünschen Ihnen allen frohe Festtage mit glücklichen Stunden, erholsame Weihnachtsferien und für das Jahr 2018 Gesundheit und Zufriedenheit!

 

Der Hände-Tannenbaum ist eine Gemeinschaftsarbeit der Klassen 3 + 4 unserer Schule.

Herzliche Einladung zum nächsten Elterncafé!

Liebe Eltern,

wir möchten Sie herzlich zum  nächsten Elterncafé in der Wasenäckerschule einladen! Dieses findet statt am
Montag, 4. Dezember 2017 von 11.00 Uhr – 12.30 Uhr im BK-Zimmer.

Das Elterncafé soll dem Austausch unter den Eltern dienen. 

Continue reading

Frederick- Vorlesetag mit Silke Kugler

Am  Mittwoch, den 25. Oktober  2017 fand  der diesjährige Vorlesetag statt, der von der Bücherei „Die Eule“ organisiert wurde.

Eingeladen war die Wendlinger Kinderbuchautorin Silke Kugler, die exklusiv für die Schülerinnen und Schüler der Wasenäckerschule zwei Lesungen anbot. Continue reading