Absage des Schulfestes am Freitag, 27.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

die uns in den vergangenen Tagen erreichten Nachrichten hinsichtlich der weiteren Ausbreitung des Coronavirus und der Absagen diverser größerer Veranstaltungen veranlassen mich, das für Freitag, 27.03.2020 anberaumte Schulfest – als Abschluss der Projektwoche – abzusagen.

Auch ein aktuelles Schreiben des Gesundheitsamts Esslingen vom 04.03.2020 zum Coronavirus mit dem Thema „Hinweise zur Durchführung von Veranstaltungen“ hat mich als stellvertretende Schulleiterin dazu bewogen abzusagen.  Wir haben …

  1. eine risikogeneigte Zusammensetzung der Teilnehmer (ältere Menschen, Omas/Opas und Kinder),
  2. eine risikogeneigte Art der Veranstaltung (enge Interaktionen zwischen den Teilnehmenden)
  3. und nicht zuletzt einen risikogeneigten Ort der Veranstaltung (interaktive Projekte im engen Foyer und begrenzte Angebote zur Desinfektion).

In unserer Gesamtlehrerkonferenz haben wir deshalb am Montag, dem 09.03.2020 beschlossen, dass wir die Projekttage am Freitag mit einer schulinternen Feier nur mit den Kindern von 10:40 – 13:00 Uhr abschließen.
Wir wollen mit den Kindern projektübergreifend feiern!
Es finden statt:
• Präsentationen aller Projekte
• der Kleidertausch
• ein Schattentheater des HORT´s,
• die Taufe unseres Schulbaumes (einer von 1000 Bäumen in Ostfildern)
• und vieles mehr…

Ganz herzlich bedanken wir uns als Schulteam bei Ihnen, liebe Eltern, die Sie uns zurückgemeldet haben, dass Sie uns beim Schulfest unterstützt hätten.

Herzliche Grüße,
Damaris Grimm
-stellvertr. Schulleitung-

Neueste Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und liebe Schüler,                                                                                 06.03.2020

wir bitten Sie, die nachfolgend aufgeführten aktuellen Informationen zum Coronavirus zu beachten:
Seit gestern Abend (05.03.2020) wurde Südtirol als Risikogebiet aufgenommen d.h. falls Sie sich bzw. Ihr Kind sich in den Faschingsferien in Südtirol aufgehalten haben, darf es nächste Woche die Schule nicht besuchen.

Siehe Homepage des Robert-Koch-Instituts bei der Sie jederzeit die aktuelle Übersicht der Risikogebiete erhalten: 
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Wir beziehen uns hierbei auf die von offizieller Seite gemachten Informationen,
siehe Homepage des Kultusministeriums Baden-Württemberg: 
https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

Das neueste neueste Schreiben vom 06.03.2020 finden Sie hier:
https://km-bw.de/site/pbs-bw-new/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen%202020/2020%2003%2006%20MD%20Schreiben%20IV%20Corona%20neue%20Risikogebiete.pdf

Wir zitieren: „Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.“

Die 14 Tage zählen ab dem Datum der Rückreise aus dem Risikogebiet.

Nach wie vor gilt natürlich, falls Sie bzw. Ihr Kind Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen sollten alle nicht notwendigen Kontakte vermieden werden und man soll zu Hause bleiben. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit Ihrem Hausarzt in Verbindung und nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.

Sollte dies bei Ihnen zutreffen, bitten wir Sie, dass Sie sich bei uns melden und Ihr Kind vom Unterricht abmelden. Bitte sprechen Sie auf unseren Anrufbeantworter. Dieser wird zeitnah abgehört. 

Wir bitten Sie, sich auch auf unserer Homepage zu informieren.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Mit freundlichen Grüßen,
Damaris Grimm

Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und liebe Schüler, liebe Kolleginnen der Wasenäckerschule,

momentan gibt es viele Meldungen über die mit dem Coronavirus infizierte Personen in Baden-Württemberg.

Uns, als Wasenäckerschule, liegt der Schutz und die Sicherheit Aller ganz besonders am Herzen. Wir beobachten die Lage sehr genau und machen fortlaufend eine Risikobewertung.
Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den aktuellen Stand.

Als Risikogebiete für das Coronavirus SARS-CoV-2 gelten laut Robert-Koch-Institut folgende Regionen: 
Stand: 27.02.2020:

  • In Italien: Region Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien.
  • In China: Provinz Hubei (inkl. Wuhan) und die Städte Wenzhou, Hangzhou, Ningbo, Taizhou in der Provinz Zhejiang.
  • Im Iran: Provinz Ghom
  • In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do


Aktuell einzusehen unter:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Für Rückkehrer nach Baden-Württemberg gelten vor allem die Hinweise auf Norditalien als relevant: Viele Familien haben in den Faschingsferien ihren Urlaub dort verbracht. „Die Hinweise gelten für alle Personen an Schulen und Kindertageseinrichtungen, das heißt sowohl für Schülerinnen und Schüler, Kita-Kinder, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie für alle weiteren in den Einrichtungen Beschäftigten bzw. Tätigen“, heißt es in dem Schreiben weiter. Landesbedienstete, die davon betroffen sind, würden „zunächst freigestellt.“

Wer nicht aus einem Risikogebiet komme und keinen Kontakt zu am Coronavirus Erkrankten hatte, könne hingegen „uneingeschränkt am Schul- bzw Kita-Betrieb teilnehmen“, heißt es in dem Schreiben aus dem Ministerium.

Wer Symptome hat, soll sich beim Arzt melden!

Wer in einem Risikogebiet war und binnen 14 Tagen Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen oder Husten bekommt, solle zu Hause bleiben, Kontakte meiden und sich telefonisch beim Hausarzt oder dem kassenärztlichen Notdienst melden (Telefon: 116117).

Personen, die während eines Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt mit am Coronavirus Erkrankten hatte, solle das Gesundheitsamt informieren – egal, ob sie Symptome haben oder nicht.

Verhaltensweisen in unserer Wasenäckerschule:
Direkt zum Schulstart am Montag, 02.03.2020, werden wir unsere Schülerinnen und Schüler über folgende angeratenen Verhaltensmaßnahmen informieren:

• Husten- und Niesetikette beachten,
   siehe https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/hygiene-beim-husten-und-niesen/#c6375
• Häufiges gründliches Händewaschen, siehe Tipps zur Händehygiene
• Abstand halten, kein Händeschütteln
• Schülerinnen und Schüler teilen sich oft Getränke, Essen, … dies sollte auf jeden Fall vermieden werden.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Mit freundlichen Grüßen,
Damaris Grimm
stellvertr. Schulleitung der Wasenäckerschule

*Stand: 01.03.2020*

Weiterführende Links:


1.) Kultusministerium Baden-Württemberg: Coronavirus – Informationen für Schule und Kindergärten
https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

2.) Aktuelle Informationen des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg zum Coronavirus: https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Startseite/aktuelles/Termine_Hinweise/Seiten/Coronavirus.aspx

3.) Aktuelle Informationen und Risikobewertung des Robert Koch-Instituts zum neuartigen Coronavirus (unter anderem mit Hinweisen zu Diagnose, Hygiene und Infektionskontrolle):
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Empfohlene_Schutzmaßnahmen.html

4.) Fragen und Antworten zum Coronavirus der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: 
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

5.) Sozial- und Gesundheitsministerium Baden-Württemberg: Aktuelle Informationen :
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/

6.) Die 10 wichtigsten Hygienetipps: Hygienetipps-10-wichtigste

Herzliche Einladung zum Elternabend am Do., 13.02.2020 um 19.30 Uhr

Ganz herzlich laden wir Sie, liebe Eltern, am Donnerstag, 13. Februar 2020 um 19.30 Uhr zu unserem Elternabend ins Foyer der Schule ein.

Folgende Themen sind vorgesehen:

  • Informationen zu den Umbaumaßnahmen an der Wasenäckerschule
  • Verkehrssicherer Schulweg
  • Neue Parkplatzsituation

Es werden zuständige Personen der Stadt Ostfildern da sein die diese Themen präsentieren.

Des Weiteren wird eine Idee zum sicheren Schulweg von Personen vom Förderverein/Elternbeirat vorgestellt. 

Anschließend finden kurze Klassen-Elternabende in den jeweiligen Zimmern statt. 

Eine Tagesordnung hierfür haben Sie bereits, über die Ranzenpost Ihrer Kinder, erhalten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Büchergeschenke von der Kreissparkasse!

Vertreter der Kreissparkasse haben am vergangenen Montagmorgen in der Wasenäckerschule in Scharnhausen Bücher ausgegeben.

Die Drittklässler waren sichtlich erfreut über die Leseschätze aus der Bücherkiste, die Bernd Haußels, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, und Christian Hartmann, der Regionaldirektor für den Bereich Filder, übergeben haben.

Bei der kreisweiten Buchspendenaktion an Grundschulen möchte die Bildungsstiftung die Entwicklungschancen junger Menschen verbessern. „Die Lesekompetenz ist unsere wichtigste Bildungsvoraussetzung. Sie entscheidet über den Bildungserfolg jedes einzelnen Kindes. Wer an unserer Gesellschaft teilhaben möchte und erfolgreich sein will, muss lesen und Texte verstehen können“, sagt Landrat Heinz Eininger, der Vorsitzende der Bildungsstiftung der Kreissparkasse für den Landkreis Esslingen. Unter dem Motto „Leseförderung Klasse 3“ verteilt die Bildungsstiftung an alle dritten Grundschulklassen unter kommunaler Trägerschaft fast 5.000 Bücher im Gesamtwert von ungefähr 45.000 Euro. Die Buchtitel für die mehr als 100 Grundschulen im Landkreis wurden zusammen mit dem Staatlichen Schulamt ausgewählt. Das Themenspektrum umfasst unterhaltsame, spannende und abenteuerliche Geschichten. Die Themen Freundschaft, Fantasie und Natur wurden bei der Auswahl berücksichtigt. Jede Klasse der Stufe 3 erhält ein Bücherpaket mit einem vielseitigen Sortiment an altersgerechtem Lesestoff. Die Bücher eignen sich gleichermaßen für Mädchen und Jungen, Erstleser und Bücherwürmer, ein Klassensatz umfasst 24 Bücher.

Im Anschluss an die Spendenaktion schafft die Bildungsstiftung einen weiteren Anreiz, sich mit Büchern zu beschäftigen. Zur dritten „Lesepreis“-Auflage darf jede Grundschule aus dem Landkreis Esslingen einen Drittklässler anmelden. Der Lesepreis ist mit einem Preisgeld für die Schulen in Höhe von insgesamt 13.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist für den Vorlesewettbewerb läuft vom 13. Januar bis zum 6. März 2020. Eine Fachjury wählt anschließend die

Teilnehmer für das große Finale beim LiveVorlesewettbewerb im Mai 2020 aus. red

Weitere Informationen zum Vorlesewettbewerb gibt es unter

 https://ksk-es-erleben.de/unser-engagement/bildung-und-wissenschaft/lesepreis/?no_cache=1

Nachts in der Schule – Lesenacht der LG C und LG D

Am 21.11.2019 war es endlich so weit. Die Drittklässler der Lerngruppen C und D übernachteten das erste Mal in der Schule. Ganz aufgeregt kamen die Kinder am Abend mit Sack und Pack in der Schule an und durften dann auch gleich ihr Klassenzimmer für ein gemütliches Matratzenlager umräumen und herrichten.

Für die Lerngruppe C ging es nach draußen zu einer kurzen Nachtwanderung und einem Lesespiel auf dem Schulhof, bei dem die Kinder motiviert versuchten, in einem Hexenhaus den Schlüssel für ein Verlies zu finden. Anschließend ging es nach drinnen zum gemeinsam zubereiteten Vesper.

Die Klasse D hatte sich entschieden, die Anfangszeit in der Küche zu verbringen. Dort kochten die Kinder begeistert ein 2-Gänge-Menü, das sie miteinander in vollen Zügen genossen haben.

Nach dem Essen hatten die Kinder der beiden Lerngruppen Zeit, Spiele zu spielen oder zu lesen. Langsam wurde es dann Zeit, sich gemeinsam bettfertig zu machen. Die Kinder der Lerngruppe C hörten und sahen als Gute-Nacht-Geschichte das Märchen „Der gestiefelte Kater“, während sich die Lerngruppe D Geschichten erzählten. Anschließend durften beide Lerngruppen noch mit den Taschenlampen in ihren Büchern lesen. Nach einer Weile knipste einer nach dem anderen seine Taschenlampe aus und nach und nach schliefen alle Kinder erschöpft von dem aufregenden Tag ein.

Am nächsten Morgen begannen wir den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück. Die häufig gestellte Frage, wann denn die nächste Lesenacht sei, zeigte, wie viel Spaß und Freude die Kinder während der Lesenacht hatten.

Frau Werner und Frau Schilling

Ausflug zu Ritter Sport nach Waldenbuch

Am Donnerstag, 14.11.2019 war ein besonderer Tag für die Klasse D. Sie durften bei Ritter Sport zwei einzigartige Schokoladen selbst herstellen.

Es mussten viele Entscheidungen getroffen werden. So ging es schon los mit der Wahl der Flüssigschokolade: Zartbitter, weiße Schokolade oder doch lieber Vollmilch?

Das Angebot vergrößerte sich noch einmal deutlich, als es um die leckeren Ergänzungen ging, die von den Kindern noch reingerührt werden durften. Smarties, Mini-Marshmallows, Nüsse, Sauerkirschen oder lieber doch Puffreis?

Die Kinder durften 2-3 dieser Glücklichmacher auswählen und rührten sie mit Freuden in ihre erwählte Flüssigschokolade. Schnell wurde ihr besonderer Schatz in Formen gegossen und kalt gestellt.

Während die Kinder auch die Verpackungen individuell anmalen durften, verfestigte sich ihr individueller Schokoladentraum. Den durften sie schließlich verpacken und mit nach Hause nehmen, natürlich nicht, ohne vorher noch kräftig probiert zu haben.

Während der Heimfahrt waren die Jungen und Mädchen der Meinung, dass sie eigentlich sofort nach Waldenbuch zurückfahren könnten, um dieses Ereignis gleich noch einmal zu erleben.

Frau Werner

Unser Fredericktag 2019

Das Land Baden-Württemberg lädt jedes Jahr im Oktober alle Kulturträger ein, am Fredericktag teilzunehmen. Dieses Literatur-Lese-Fest hat es sich zum Ziel gemacht, Kinder zum Lesen zu motivieren. So ist es auch an der Wasenäckerschule Tradition, sich in dieser Zeit – noch intensiver als sonst – mit Büchern zu beschäftigen.
Am 24.10.2019 kamen die Kinder im Rahmen dieser Aktion in den Genuss einer Autorenlesung der besonderen Art. Der Dichter Timo Brunke besuchte den Treffpunkt der Bücherei „Die Eule“ und begeisterte die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen mit einem kurzweiligen Programm. Er stellte sein Buch „10 Minuten Dings“ vor, das dem Leser mit unterschiedlichen Ideen zum Schre

iben animiert. Aber auch ein Gedicht von Schiller oder „Die Geschichte vom fliegenden Robert“ aus dem Struwwelpeter zitierte er mit großartiger Mimik und Gestik. Die Kinder waren fasziniert und staunten nicht schlecht, als der Autor einfach Werke umdichtete oder in Versen antwortete – ganz spontan und interaktiv! So konnten sie Einblicke in den Schreibprozess eines Dichters bekommen. Damit nicht genug – nun durften die Kinder sogar selbst aktiv werden und reimen. Mit Feuereifer waren sie bei der Sache und trugen stolz ihre eigenen kleinen Gedichte vor.
Timo Brunke verstand es, die Kinder mit viel Wortwitz für das Spielen mit Sprache zu begeistern. Ganz anders, als bei einer herkömmlichen Autorenlesung, bei der mehr zugehört wird, stand an diesem Fredericktag ganz klar die Interaktion und der kreative Schaffensprozess im Vordergrund.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Keßler und der Bibliothek „Die Eule“, die uns den Kontakt herstellten und die Hälfte der Kosten übernahmen.

Frau Göckler

Freundliche Starthilfe fürs Lesenlernen

Mit viel Freude und Eifer sind die Erstklässler der Wasenäckerschule in den neuen Lebensabschnitt Schule gestartet: Schreiben, Rechnen und natürlich endlich Lesen lernen! Nichts leichter als das, wenn man so viel herzliche Unterstützung erfährt.
Mit einem persönlichen Brief an jeden einzelnen Schüler und jede einzelne Schülerin der ersten Jahrgangsstufe ermutigte das Büchereiteam der „Eule“ Scharnhausen, einfach gleich los zu lesen. Die Kinder erhielten sowohl einen Willkommensgruß mit interessanten Infos zur Bücherei „Die Eule“, als auch ein spannendes Pixibuch aus der Reihe „Das magische Baumhaus“. Nicht nur hier wurde an die Kinder gedacht, beschenkt wurden diese ebenso von der Buchhandlung Straub in Nellingen. Jeder Neuankömmling erhielt ein tolles Buch, für das der jeweilige Pate aus der dritten Jahrgangsstufe eine bunte Lesetüte gestaltete. Mit so viel Lesestoff ausgestattet steht einem motivierten Lernen nichts mehr im Wege. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür!

Frau Göckler

Elternbrief vor den Sommerferien 2019

Liebe Eltern,
nachdem wir die „Sahara-Hitzewelle“ überstanden haben, freuen wir uns alle sehr auf die Sommerferien.

Dieses Schuljahr stand für uns Lehrerinnen im Zeichen der Erarbeitung der neuen Schulkonzeption, der neuen Klassenstrukturen und der Schulentwicklung.

Für unsere Schülerinnen und Schüler, wie auch für Sie als Eltern, wird das neue Schuljahr in vielem etwas anders starten.

Vor allem Neuen stehen verschiedene Gefühle: Spannung, Skepsis, Vorfreude, Abwarten auf das was kommt.

Das Bild von Schule wird neu gestaltet.

Wir freuen uns darauf. Ihre positive Einstellungen und Worte, Ihr Vertrauen, auch wenn´s nicht immer leicht ist, sind die beste Unterstützung für Ihr Kind und ebenso für uns als Schule.

Auch in diesem Schuljahr war wieder ein bunter Strauß von Ereignissen geboten: Fredericktag, Klassenzimmerlabor, Faschingsparty, Monatsfeiern, Klassenfeste, Ausflüge und so vieles mehr. Schauen Sie auf unsere Homepage: www.wasenaeckerschule.de 

Unsere Highlights, der „fit4future-Aktionstag“ und unser „Müll-Musical“ wären ohne das Engagement der Kolleginnen und Ihrer Unterstützung in Form von der Mithilfe an den Stationen, Kuchen backen und verkaufen, Hilfe beim Auf-und Abbau etc. gar nicht möglich gewesen.

Dafür gebührt Ihnen allen HERZLICHEN DANK!

In der Monatsfeier am Montag, den 22.07.2019 um 9.15 Uhr verabschieden wir uns

von alle 4. Klässlern und wünschen ihnen alles Gute für ihre weitere Schullaufbahn.

Am letzten Schultag, Freitag, den 26.07.2019 ist Unterricht für alle Kinder

von 8.00 Uhr – 11.20 Uhr.

Unser Abschlussgottesdienst findet um 8.30 Uhr in unserem Foyer statt.

Alle Konfessionen sind hierzu herzlichst eingeladen.

Kinder, die nicht daran teilnehmen, werden ab 8.20 Uhr betreut.      

Für die Monatsfeier und den Gottesdienst sind alle Eltern herzlich eingeladen!

 Der erste Schultag im neuen Schuljahr ist Mittwoch, den 11.09.2019

 Wir beginnen mit einem gemeinsamen Schulgottesdienst um 8.30 Uhr in der

evangelischen Kirche.

Alle Kinder, egal welcher Konfession, sind herzlich eingeladen.

Kinder, die aus religiösen Gründen nicht teilnehmen können, werden ab 8.45 Uhr in der Schule betreut oder kommen pünktlich um 9.30 Uhr zum Unterricht.

 Der Unterricht endet am 1. Schultag um 12.05 Uhr für alle Kinder.

Falls Sie für Ihr Kind nächstes Schuljahr wieder die Sprachhilfe bei Tina Haußmann in Anspruch nehmen wollen, können Sie Ihr Kind schon jetzt anmelden.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir im Schulhaus noch einige liegengebliebene Gegenstände haben: Zum einen in der Schulküche, als auch in den Fundkisten im Foyer beim Sofa. Bitte schauen Sie bis Freitag, 26.07.19, ob davon etwas Ihnen gehört.

Andernfalls werden diese wegen des Großputzes im August entsorgt bzw. einer wohltätigen Einrichtung gespendet.

Liebe Eltern, wir wünschen Ihnen erholsame, entspannte Ferien mit vielen fröhlichen Stunden mit Ihren Kindern.

Sommerliche Grüße

Barbara Kary  und das gesamte Schulteam